fodmap Leben Rezepte

Blaubeerkuchen! lecker, gesund, einfach!

12. Januar 2016
gesunder Blaubeerkuchen für den Alltag, schnell und gesund

Bitte mehr Kuchen!
Dieser Blaubeerkuchen ist der Traum jeder Mama!
So schnell, so einfach, so gesund und so lecker!
Wenig und alternative Süßmittel, ein bisschen gesundes Kokosöl, dazu Vollkornmehl und vor Antioxidantien nur so strotzende Blaubeeren – das Allerbeste für die Familie!
Ich habe das Originalrezept leicht abgewandelt, es stammt vom wunderbaren Blog Carrots for Claire.

Ich halte es mit dem Kuchen so: ein Leben ohne kommt einfach nicht in Frage!
Denn wer möchte schon eine Familie, in der es ewige Kämpfe darum gibt, was die Kinder alles NICHT dürfen?

Natürlich ist zu viel Zucker schädlich, und wir wollen die Kleinen nicht von Beginn an zu sehr auf „süß“ konditionieren.

Doch ich möchte in meiner Familie das Gefühl der Fülle haben!
Wir wollen das Leben genießen, es uns schön machen, uns gut gehen lassen und aus dem Vollen schöpfen! Dazu gehört für mich, dass Essen mit Lust und Genuss verbunden ist und nicht, dass rationiert und versteckt wird.

Ich bemühe da sehr gerne das Konzept der Ausnahme (was wäre in Deutschland auch ein Leben ohne Ausnahmen!).
Im Alltag gibt es wenig Zucker, geregelte einfache gesunde Mahlzeiten zu ziemlich geordneten Zeiten und möglichst wenig zwischendurch. Diese ganzen Kindersnacks halte ich für vollkommen überflüssig.
Und zu Trinken einfach Wasser. Da halten wir es wie die Franzosen.

Doch heute magst du es dir kuschelig machen? Fühlst dich irgendwie mit dir und der Welt uneins? Dann unbedingt ein großes Stück Kuchen gönnen, in die Decke auf dem Sofa wickeln und einen Moment nur für dich selbst da sein! Und jeden Bissen genießen!
Wahlweise: der Tag war anstrengend? Zu viele Termine, aufgedrehte Kinder, alles mal wieder so irgendwie gerade noch unter einen Hut gebracht? Dann die Kinder ins Bett stecken und ein Glas Rotwein einschenken! Für den Mann auch. Rotwein heißt natürlich auch Erdnüsse.

Meistens sieht eine Stunde später alles schon besser aus!

Das Geheimnis daran? Du besinnst dich einen Moment auf dich selbst, kommst mit dir und/oder dem Mann in Dialog, steigst einfach mal eben aus deinen Gedankenkarussells und to-do-Listen aus. Es wird kurz ruhig in deinem Kopf.
Du darfst dir unbedingt erlauben, es dir gut gehen zu lassen! Es ist das Beste, was du für dich selbst, deinen Mann und deine Kinder tun kannst!

Und wie ich die Balance halte? Es gibt meist einigermaßen gesunde Kuchen, so wie diesen Blaubeerkuchen.
Süße ist eine Frage der Gewohnheit. Und viel Fett eine Frage des Rezepts. Ich für meinen Fall mag es meist lieber nicht ganz so gehaltvoll, kann dafür dann aber auch herzhaft zuschlagen!

 

Blaubeerkuchen! lecker, gesund, einfach!

Genuss für Groß und Klein! Gesunder Blaubeerkuchen

 

Zutaten:

100g Dinkel-Vollkornmehl
100g Buchweizen-Vollkornmehl
60g gemahlene Mandeln
2 TL Weinstein-Backpulver
½ TL Zimt
1 Msp Vanille, gemahlen

40g Kokosöl
150ml Sojamilch (jede andere geht auch)
1 Ei
70g Ahornsirup
50g Reissirup oder Kokosblütenzucker

100-150g TK-Blaubeeren


Zubereitung:

Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
Mittelgroße Kastenform herrichten, am Besten Silikon.

Beide Mehlsorten, Mandeln, Backpulver, Zimt und Vanille in einer kleinen Schüssel vermischen.

In einer etwas größeren Schüssel das Kokosöl vorsichtig schmelzen (kurz in die Mikrowelle), mit Milch, Ei, Ahornsirup und Reissirup verquirlen.
Trockene Zutaten zu den feuchten Zutaten geben, gut vermischen aber möglichst wenig zusätzlich rühren (Teig wird dann zäh).

Abwechselnd Teig und Beeren in die Kastenform schichten (gut verteilen aber nicht rühren weil die Beeren matschen und den Teig verfärben). Mit Teig beginnen und abschließen.

Ca. 45 Min. backen

Stäbchenprobe machen, nicht zu lange backen damit der Kuchen nicht trocken wird.
Auf einem Rost auskühlen lassen.
Lässt sich übrigens auch prima portionsweise einfrieren!

 

Was sind eure liebsten gesunden und umwerfend leckeren Kuchen?
Ich freue mich auf eure Kommentare und Lieblingsrezepte!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply